Articles

1011

Multiple Sklerose

Frühzeitig behandeln

Bekommen MS-Patienten früh den Wirkstoff beta-Interferon verschrieben, geht es ihnen langfristig besser
photo

Je früher multiple Sklerose (MS) behandelt wird, desto besser geht es den Patienten auch noch elf Jahre später. Das ergab eine Langzeitstudie der Universität Basel (Schweiz) an MS-Kranken, die Beta-Interferon erhielten. Ihre Therapie begann 18 Monate früher als jene einer Vergleichsgruppe. Dadurch ­konnte der Zeitraum bis zu einer deutlichen Verschlechterung des Gesundheitszustands um 3,7 Jahre verlängert werden.

 
16.08.2017, Bildnachweis: istock/Alexander Raths

 
   [Nächste Seite] [Letzte Seite]
 

Fluid 960 Grid System, created by Stephen Bau, based on the 960 Grid System by Nathan Smith. Released under the GPL / MIT Licenses.