Körpertemperatur

Fieber im Alter

Fieber messen: Die rektale Methode gilt als die zuverlässigste
photo

Eine erhöhte Körpertemperatur zeigt in vielen Fällen eine Infektion an. Doch bei älteren Menschen fehlt dieses Symptom häufig, weil die Thermoregulation nicht mehr so gut funktioniert. Das berichtete Dr. Antje Kwetkat vom Universitätsklinikum Jena auf dem Internistenkongress in Wiesbaden. Die US-amerikanische Gesellschaft für Geriatrie definiert deshalb bereits Werte von über 37,8 Grad (rektal) bei älteren Menschen als Fieber.

 
16.10.2019, Bildnachweis: istock/Wavebreakmedia

 
[Erste Seite] [Vorher. Seite] [Nächste Seite] [Letzte Seite]